Kakao-Zukunft

Oliver Wunsch

Geschäftsleitung SHV Bruck-Mürzzuschlag

Das Video
Teilen
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Schau, was ich gefunden habe, mach da mit!
Zum Mithören...
Zum Mitlesen...

Heute zu Gaste bei erLEUCHTEnd erzählt

Mein Name ist Oliver Wunsch. Ich bin Geschäftsführer im Sozialhilfeverband in Bruck-Mürzzuschlag. Wir sind Pflegeheimbetreiber und in dieser Form der größte öffentliche steirische Pflegeheimbetreiber.

Was ist Ihre Story?

Ich bin als Kind hier in der Region aufgewachsen, genauer gesagt in Kapfenberg. Ich kann mich gut erinnern: Als Kind war ich immer im Freien, war immer mit meinen Freunden aktiv und immer unterwegs. Hinter unserem Haus, in dem wir aufgewachsen sind, gab es ein Altenwohnheim. Wir waren oft rund um dieses Altenwohnheim, weil es zur damaligen Zeit sehr viele Veranstaltungen gab. Maiaufmärsche, Platzkonzerte, diverse Veranstaltungen, Oster- und Weihnachtsfeste und wir waren auch immer mit dabei. Es ist nicht selten passiert, dass uns Bewohnerinnen und Bewohner zu sich in ihren Räumlichkeiten eingeladen haben. Wir haben mit ihnen Kuchen gegessen und Kakao getrunken und das war damals eine sehr schöne Erinnerung, die ich sehr gut und positiv abgespeichert habe.

Viele, viele Jahre später bin ich jetzt in der Funktion, in der ich selbst Pflegeheime führen darf und eines dieser Pflegeheime ist dasselbe, wo ich aufgewachsen bin. Es erfüllt mich nach wie vor mit sehr viel Freude und Stolz, wenn ich da hineingehe, weil das Gefühl noch immer das gleiche ist. Ich liebe die BewohnerInnen, ich freue mich auf den Austausch und jetzt kann ich das zurückgeben, was ich damals sehr positiv empfunden habe. Ich kann sie das spüren lassen, wie sehr ich diese Menschen wertschätze, wie sehr ich den Kontakt damals genossen habe und jetzt auch brauche. Ich bin jetzt in der glücklichen Rolle, dass ich ihnen jetzt zurückgeben kann, was sie mir gegeben haben. Nämlich Kakao, Kuchen, Kaffee, wenn sie das wollten.

Wer hat Sie erleuchtet?

Mich haben alle Menschen inspiriert, die mich begleitet haben, weil ich mir von jedem was abschauen konnte und von jedem etwas mitnehmen konnte. Von manchen habe ich auch gesehen, wie ich es als Chef nicht machen möchte.

Was gefällt Ihnen an erLEUCHTEnd erzählt?

Weil ich so nett eingeladen wurde und weil ich die Idee sehr spannend finde. Allein wegen der Kontaktaufnahme und den Flyern, die mich so angesprochen haben, wollte ich da mitmachen.

Warum haben Sie sich für diese Lampe entschieden?

Liebe auf den ersten Blick! Das symbolisiert mich: ich bin immer happy, ich bin immer fröhlich, ich versuche immer auch in dieser Intensität zu strahlen. Das ist die Lampe, die am besten zu mir passt. 

Teilen
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere tolle Geschichten

Michael Velmeden cms im Interview

“Spektakulärer Ice-Breaker”

Michael Velmeden

Geschäftsführer cms Electronics

“Ganz genau genommen”

Franz Gruber

Pflegedirektion BKH Schwarz